17.06.2018, von Dirk Kirchner, Jörg Wagner

„Sternenküche“ beim THW

Das beim Technischen Hilfswerk nicht nur mit Hammer und Säge gearbeitet wird, bewiesen die Teilnehmer des porzer THW-Küchenteams bei einem Grillkurses im Rahmen des Technischen Dienstes am 25.05. Statt mit technischem Gerät wurde diesmal mit Küchenmesser und Grillzange gearbeitet.

Bereits seit vielen Jahren gilt das Sprichwort „Liebe geht durch den Magen“. Das gilt nicht nur für familiäre oder partnerschaftliche Beziehungen, sondern natürlich auch für die ehrenamtliche Mitwirkung im THW. Helferinnen und Helfer im THW, die teilweise bis zu 12 Stunden Ausbildung oder Einsatz haben, sind dankbar dafür, wenn sie ein leckeres Essen serviert bekommen. Nicht nur deshalb ist die Köchin bzw. der Koch eine der wichtigsten Personen im Ortsverband (OV). 

Dieser Herausforderung stellt sich das Küchenteam immer wieder. Dass es auch etwas anderes als die berühmte Erbsensuppe aus der Dose sein kann, beweisen sie schon seit Jahren. Anlässlich der verschiedenen Jugenddienste, Ausbildungsdienste und Einsätze wird vielseitig und abwechslungsreich gekocht, gebacken und gegrillt. Das Speiseangebot im OV Köln-Porz reicht von Fischstäbchen mit Kartoffelpüree über Geschnetzeltes mit Reis bis zum Rollbraten mit Klößen und Rotkohl. 

Im normalen Alltag sind die Frauen und Männer u.a. im Einzelhandel, in Büro oder als Hausfrau tätig. Angeeignet haben sie sich die Kenntnisse erst allmählich durch verschiedene THW-Lehrgänge oder in der Praxis. Ergänzend dazu gibt es regelmäßig Fortbildung am Kochkessel, der Feldküche (Gulaschkanone) oder diesmal am Gasgrill.

Für dieses Engagement und insbesondere ihre Kreativität und das leckere Essen bedankten sich die Angehörigen des OVs mit einer Dankes-Urkunde und zwei Smiley-Sternen.

 Anlass für die Fortbildung am 25. Mai war die Beschaffung eines Gasgrills durch den Helferverein.  Zunächst erfolgte durch Sascha Bovermann eine Einweisung auf den Grill inkl. der Zubereitung von dazu passenden Speisen. Sascha Bovermann, selbst Helfer im OV Köln-Porz, hat sich die entsprechenden Kenntnisse selbst durch verschiedene Seminare und zahlreiche Experimente angeeignet und wollte seine Erfahrungen gern an unser Küchenteam weitergeben.

Dass es anschließend eine Verkostung für alle anwesenden THW-Helfer gab, war selbstverständlich. Denn eine Käse-Makkaroni-Hackfleisch-Bacon-Bombe haben bisher nur die wenigsten gegessen. Dazu gab es in der Alufolie gebackene Rosmarinkartoffeln und als Nachtisch Schokobananen vom Grill.

Da es allen Teilnehmern geschmeckt hat, und die Verwendung des Gasgrills so vielseitig ist, waren sich Petra Balling und ihr Küchenteam einig, dass die neuen Ideen und Vorschläge für die Zukunft genutzt werden und es in Ortsverband Köln-Porz noch viele leckere Mahlzeiten geben wird.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: