11.04.2018, von Fabian Braun, Jörg Wagner

Einsatzübung der Fachgruppe WP bei LyondellBasell

Am Samstag, den 07.04.18, unterstützten die Ortsverbände Köln-Porz und Brühl die Werkfeuerwehr des Chemiekonzerns LyondellBasell in Wesseling bei einer Feuerlöschübung in einem Gastankfeld für Flüssiggase. Bei der Übung sollte die Wassermenge festgestellt werden, welche im Falle eines Brandes zum Löschen und Kühlen der großen kugelförmigen Gastanks zur Verfügung steht.

Die Aufgabe des Technischen Hilfswerk war folglich die anfallenden Wassermengen, die sich in zwei Verdunstungsbecken sammelten, abzupumpen. Dabei handelte es sich um über 1.000.000 l, die in ca. 45 Minuten von der Feuerwehr auf die Gastanks aufgebracht wurden. 

Der OV Köln-Porz, war mit seiner Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen vertreten. Vor der geplanten Löschübung wurden mehrere Pumpen in den beiden Verdunstungsbecken in Position gebracht.

Zum Einsatz kamen dabei eine dieselbetriebene Großpumpe von Börger (5000l/min),zwei Wilo
Tauchpumpen (3000l/min; 2000l/min) und 660m Schlauchstrecke.

Der OV Brühl unterstützte mit seiner 2. Bergungsgruppe und deren 50kVA
Stromerzeugungsaggregat (SEA), damit die elektrisch angetriebenen Tauchpumpen betrieben werden
können.
Die beiden Wilo Tauchpumpen förderten das Wasser aus dem nördlichen in das südliche
Verdunstungsbecken, um eine zweite Schlauchstrecke zum Kanal zu sparen.
Vom südlichen Becken ging es mit der großen Börger Pumpe weiter Richtung Kanal.
Trotz einer Ansaughöhe von 5m und einer Schlauchstrecke von 420m F-Schlauch Richtung Kanal hat die Pumpe alles gegeben und das Verdunstungsbecken in kürzester Zeit wieder trockengelegt. Nach ca. zwei Stunden wurden die Pumparbeiten eingestellt, daraufhin wurde mit dem Rückbau begonnen.
Wie schon beim Aufbau zeigte sich, dass das von der WP-Gruppe eigens entwickelte System die schweren
F-Schläuche zu verlegen und verlasten sich bewährt hat. So konnte am Ende des Tages unser Material
schnell und sicher wieder auf den Fahrzeugen verlastet werden. 

Nach Abschluss der Übung machten sich die beiden Ortsverbände auf den Weg in ihre Unterkünfte. Dort wurde die Einsatzbereitschaft wieder komplett hergestellt und der Feierabend eingeläutet.

Wir blicken auf eine äußerst erfolgreiche Übung zurück.
Die Zusammenarbeit mit der Werkfeuerwehr und dem Ortsverband Brühl verlief reibungslos, wir haben die Verdunstungsgräben trockengelegt und das Wetter hat sich von seiner besten Seite gezeigt.

Aufgrund der sehr positiven Erfahrungen aus dieser Übung wird die Werkfeuerwehr die Fgr. WP zur Unterstützung bei Einsätzen in den entsprechenden Einsatzplan aufnehmen.

Wir sagen danke für den spannenden Tag und freuen uns auf weitere gemeinsame Übungen. 

Falls dein Interesse am THW geweckt wurde und du mal bei uns reinschnuppern möchtest findest du alle Infos über uns unter https://www.thw-koeln-porz.de/mitmachen-unterstuetzen/


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: