25.04.2022, von Anja Gorenstein

Ausbildungsdienst am Rhein in Zündorf

Einen Tag unter der Leitung der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen am Rhein. Ausbildungsthema: Arbeiten am und im Wasser.

Am Samstag 23.04.2022 ging es für unseren Technischen Zug nach Zündorf an den Rhein.

Unter der Führung der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen (WP) wurden dort mehrere Stationen aufgebaut und die HelferInnen ausgebildet.

Die Fachgruppe WP sorgt u. a. mit ihren Pumpen für die Bekämpfung von Überflutungen und Überschwemmungen.

Alle Einheiten arbeiteten eng zusammen um das gemeinsame Ziel – Wasser aus dem Rhein über ein kleines Behelfsbecken der Bergungsgruppe (B) in ein großes Pufferbecken der WP und von dort wieder zurück in den Rhein zu pumpen – zu erreichen.

Um die Fußgänger und Radfahrer nicht zu blockieren baute die Bergungsgruppe mit Hilfe des Einsatz-Gerüstsystems (EGS) eine Hilfskonstruktion um die Schläuche oberhalb des Fußgänger-und Radweges zu überführen. Außerdem bauten sie das erste Becken mit Hilfe des EGS auf.

Es waren unterschiedliche Pumpentypen im Einsatz. Die Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung (N) sorgte für ausreichend Strom, damit die Pumpen überhaupt arbeiten konnten.

Der Zugtrupp organisierte während des Ausbildungsdienstes die Logistik und war als Ansprechpartner in der errichteten Führungsstelle des Mannschaftstransportwagens (MTW) für die HelferInnen und für interessierte PassantInnen tätig.

Versorgt wurden die HelferInnen am Ausbildungsort durch das Küchenteam.

Am Ende des Tages blickte der Zugführer auf einen langen, aber erfolgreichen Ausbildungsdienst zurück. Er lud die HelferInnen zum Abschluss auf dem Hof der Unterkunft zu einer Bratwurst ein.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: